Lockdown als Möglichkeit


Ich habe im Lockdown mein neues Gewerbe gegründet. Für mich Persönlich war es eigentlich ein Langes hin und her und ich habe schon seit Jahresanfang viel überlegt, was ich eigentlich jetzt wirklich machen will.



Ich hatte seit 07.2015 ein Handelsgewerbe angemeldet da ich damals mit Vemma zu Tun hatte und damals hatte ich die geballte Motivation und ich war so Stolz darauf als ich den Gewerbeschein in den Händen hielt. Da Vemma damals aber den Vertrieb einstellte, kurz nachdem ich den Gewerbeschein bekommen habe, ließ ich den Gewerbeschein auf Antiquitäten und Kunsthandel umschreiben da ich die Keramiken meiner Mutter verkaufen wollte. Das ging auch in die Hose. Jetzt lag der Gewerbeschein seit 5 Jahren bei mir in meiner Mappe mit großer Aufschrift „Gewerbe“ und diese Verstaubte. Seit Anfang des Jahres überlegte ich jetzt schon was ich eigentlich machen will und vor allem wie ich es machen will. Natürlich war das Jahr für mich, wie für viele von euch, nicht im Geringsten einfach. Ständige Panikattacken, die Probleme und Diagnosen die mich aus dem Vorjahr begleiteten, das Borderline. Bei mir drehte sich einfach alles im Kreis und so wirklich einen klaren Gedanken konnte ich wirklich nicht fassen. Andere kaufen sich spontan Online schnell Kleidung oder Schuhe. Und ich sitze neben meinem Partner auf der Couch und habe zu ihm spontan gesagt „Schatz, …. Ich habe gerade mein Gewerbe zurückgelegt.“ Zuerst sah er mich etwas verwirrt an, da ich gefühlt mitten in der Nacht auf die Idee kam, dass ich das jetzt machen MUSS. Als Er von der Arbeit kam, sagte ich ihm noch „Ich habe schon mein neues Gewerbe angemeldet“ jetzt hielt er mich für Komplett verrückt. Ich telefonierte am Vormittag sofort mit der WKO ob dies die Richtige sparte für mein Vorhaben ist, was ich brauche und ob Sie mir Informationen schicken könnte. Die Dame, mit der ich telefonierte, klang ziemlich überrascht, dass ich mich einfach so mit voller Motivation und Ehrgeiz über meine Sparte erkundigte und ich war richtig überrascht wie locker, lustig und informativ das Telefonat war. Telefonate mit Behörden und Ämter sind sonst immer enorm trocken und ich muss dabei immer an „Rosa Roz von der Monster AG“ denken. Sie ließ mir noch weitere Informationen per Mail zu kommen und dann ging's für mich schon ans Anmelden und Dokumente übersenden. Liebe WKO, solche Mitarbeiterinnen sind Gold wert! Also, ich habe dann Ende November 2020 ganz spontan und Online mein Gewerbe Zurückgelegt und habe Zeitgleich mein neues Gewerbe angemeldet.

Alles Online. Ich war selbst wirklich Überrascht wie einfach das Funktionierte. 5 Tage später hielt ich meinen Gewerbeschein ausgedruckt in Händen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie Glücklich ich in dem Moment war. Ich habe meine eigene Werbeagentur eröffnet! Ich habe meine ersten professionellen Visitenkarten in Auftrag gegeben. Habe mein Geld in weiteres Equipment und einfach so gut es ging alles Aufgerüstet. So motiviert war ich schon seit Jahren nicht mehr! Am 24. Dezember 2020 bekam ich von der WKO ein dickes Karton Kuvert zugeschickt. Ich war in dem Moment wirklich ziemlich verwirrt und verunsichert, was mir die WKO da Zugeschickt hat. Aus der Vergangenheit habe ich ja gelernt je höher der Erfolg gerade ist, desto tiefer ist dann wieder der Fall. Für mich war das natürlich wieder ein kleiner Schock. Aber als ich den Brief öffnete, war da ein Karton Rahmen darin. Ich habe gefühlte 5 Min nur darauf gestarrt, jeder der meine Gesichtsausdrücke kennt, kann sich das gerade vorstellen. Ich habe 1000x darüber gelesen und dachte in dem Moment, das da was nicht stimmt. Aber… es stand da mein Name darauf. Ich zeigte meinem Partner was ich da gerade bekommen habe weil…. Ich konnte es einfach nicht glauben: Ich hielt meine Erste Auszeichnung in Händen! Für viele ist das wirklich nichts Besonderes. Aber für mich war das, das mit Abstand geilste Weihnachtsgeschenk das man mir und vor allem ich mir selbst, machen konnte.

Für mich Persönlich ist das so unbeschreiblich viel wert und es war für mich die beste Entscheidung die ich, mein ganzes Leben gemacht habe.